24,90 

Verfügbarkeit: 978 vorrätig

Englisch
,
128
Seiten,
114 Abbildungen
,
15.8
x
23.5
cm,
ISBN
978-3-7212-1009-5
Erscheinungsdatum:
12
/
2020


weiterempfehlen

Facebook
Twitter
Google+
Pinterest


Hendrik Weber


Italic

What gives Typography its emphasis

_Übersicht über Funktion und Geschichte
_Zusammenstellung von Entwurfsmustern und Untersuchung von Formeigenschaften
_Erarbeitung einer Definition für heute
_Mit zahlreichen Schriftbeispielen

Die Verwendung kursiver Schriften zur Auszeichnung ist im digitalen Zeitalter gängige Praxis geworden. Kursiv vermittelt Bewegung und Eigendynamik, spricht die sinnliche Erfahrung des Lesens an und erinnert an Handgeschriebenes. Dieses lebendige Charakteristikum, das einst aus der Schreibbewegung resultierte, verliert sich zusehends, wenn Wörter einfach nur per Mausklick schräg gestellt werden.

Um Grundwissen über dieses typografische Merkmal zu vermitteln und eine allgemeine Definition als Schreibstil herauszuarbeiten, hat der Autor Gestaltungsmuster kursiver Schriften zusammengetragen und stellt die konkreten Formeigenschaften, Merkmale und Funktionen „kursiver Natur“ vor. Darüber hinaus beschäftigt er sich intensiv mit der historischen Entwicklung der Kursiven von der Handschrift bis zum digitalen Schriftsatz. Diese Monografie ist die erste ausführliche Abhandlung zu diesem typografischen Thema und richtet sich insbesondere an alle, die gerne mit Buchstaben umgehen.