Neu im Programm: „Die Galerie im Setzkasten“

Im Hause des Sammlers Arno Stolz befindet sich ein einzigartiges Museum der grafischen Künste und Kostbarkeiten: In persönlichen Briefen bat er international bekannte Gestalterinnen und Gestalter, von Wim Crouwel über Josef Müller-Brockmann und Max Bill bis Milton Glaser, um einen kreativen Beitrag, um nach und nach die Fächer zweier „Brotschrift-Setzkästen“ zu füllen. Auch die umfangreiche Korrespondenz, die Arno Stolz dazu über fast drei Jahrzehnte mit den Gestaltern führte, fügt sich zu einer wertvollen Sammlung von zeitgenössischen Briefen und Neujahrskarten.