Olympic Games
CHF 245.00
Englisch, 2 x 776 Seiten, 6000 Abbildungen, 21 x 28.5 cm, 2 Hardcover-Bände im Schuber ISBN 978-3-7212-1000-2 Erscheinungsdatum: 10/2019

Markus Osterwalder

Olympic Games

The Design

_Das Design aller Olympischen Spiele der Neuzeit
_Autor verfügt über eine der weltweit größten Sammlungen von olympischen Objekten
_Begleitet von Kickstarter-Kampagne
_Olympisches Design als Studie zur Unternehmensidentität


Gibt es eine größere Herausforderung für Designer als die Olympischen Spiele? Jeder Austragungsort benötigt ein ganz eigenes und unverwechselbares Erscheinungsbild, in dem nationale Identität und internationale Trends mit dem olympischen Geist von Freundschaft, Solidarität und einem fairen Miteinander verschmelzen.

„Olympic Games – The Design“ gibt erstmals einen chronologischen Gesamtüberblick über die Geschichte der Spiele, bei dem das visuelle Erscheinungsbild im Vordergrund steht: Logos, Piktogramme, Maskottchen, Medaillen, Uniformen, Eintrittskarten, Plakate, Souvenirs und noch vieles mehr. Insgesamt rund 6.000 Abbildungen auf über 1.500 Seiten hat der Autor Markus Osterwalder in zwei Bände mit 58 Kapiteln gefasst und Wissenswertes darüber eingebettet, wer wie was geschaffen hat. Für jedes der Spiele hat der leidenschaftliche Schweizer Sammler systematisch Beispiele unter anderem aus den Bereichen Grafikdesign, Typografie, Mode- und Produktdesign gewählt, die es ermöglichen, die Designidentität der jeweiligen Spiele vollständig zu erfassen. Darüber hinaus stellt das Werk eine außerordentlich spannende Entwicklungsgeschichte im Bereich Corporate Identity und Brand Design dar.