weiterbauen in der Textilfabrik
EUR 38.00
Deutsch, 142 Seiten, über 80 Abbildungen, 17 x 29.5 cm, Steifbroschur mit aufgesetzten Buchdeckeln ISBN 978-3-7212-0752-1 Erscheinungsdatum: 02/2011 Mit Texten von Urs Gebauer, Silvia Hugi Lory, Konrad Tobler und einem Interview mit dem Architekten Rolf Mühlethaler.

Urs Gebauer, Silvia Hugi Lory, Konrad Tobler, Hochschule der Künste Bern (Hrsg.)

weiterbauen in der Textilfabrik

Die Hochschule der Künste in Bern-West

Bern-Bümplitz: ein typischer Stadtteil aus den Sechzigerjahren. Wohnblöcke, Gewerbezone, Eisenbahnlinie – und die ehemalige Textilfabrik an der Fellerstrasse 11. Diese wurde in den letzten Jahren zu einem der Hauptstandorte der Hochschule der Künste Bern (HKB) umgewandelt. Umwandlung hiess dabei für alle Beteiligten eine sanfte Umnutzung vornehmen. Das Fabrikgebäude mit seinen typischen Sheddächern behielt seinen Charakter bei, und Spuren der Vergangenheit sind überall sichtbar geblieben. Die Bedürfnisse der neuen Nutzung und die Typologie des Gebäudes befinden sich damit in einem ständigen Wechselspiel, das nie abgeschlossen ist. Immer wird weitergebaut, auch im metaphorischen Sinn. Dieses Spiel der unablässigen Veränderung und Weiterentwicklung ist auch in der Gestaltung des Buches auf intelligente Weise umgesetzt; es zeichnet mit Fotografien und Texten das Phänomen des nachhaltigen Weiterbauens nach. weiterbauen dokumentiert so ein architektonisches und ästhetisches Modell.