Postmoderne in Berlin – Wohnbauten
EUR 39.90
Deutsch | Englisch, 208 Seiten, 200 Abbildungen, 22 x 32 cm, Hardcover ISBN 978-3-7212-0987-7 Erscheinungsdatum: 10/2018

Claudia Kromrei

Postmoderne in Berlin – Wohnbauten

_West-Berlin der 1980er-Jahre als Aushängeschild der Postmoderne
_Fokus auf 30 Wohnbauten
_Neue Fotos von Manfred Hamm und Thomas Bomm
_Thematische Strukturierung


Wer – auf die Architektur bezogen – mit dem Begriff „Postmoderne“ eine zeitlich begrenzte Strömung, wenn nicht gar eine Epoche bezeichnet sehen will, blickt begeistert auf den Westteil Berlins der Achtzigerjahre. Eine größere Dichte an Gebäuden, denen dieses Etikett angehängt werden kann, gibt es sonst nirgends. Es sind veritable bauliche Manifeste, die das Stadtbild von da an prägten.

Die Stadt und die Zeit ermöglichten die vordergründig widersprüchlichste Architektur – was die Wohnbauten vor allem eint ist das vehemente Kunstwollen ihrer Baumeister. Für diese Publikation wurden 30 Wohnbauten rund 30 Jahre nach ihrem Entstehen neu fotografiert. Grundrisszeichnungen dokumentieren die strukturellen Ähnlichkeiten und Unterschiede unabhängig von den architektonischen Ausdrucksmitteln.