Before Steel
EUR 35.00
Englisch, 236 Seiten, 200 Abbildungen, 16 x 24 cm, Hardcover ISBN 978-3-7212-0756-9 Erscheinungsdatum: 12/2010

Mario Rinke, Joseph Schwartz (Hrsg.)

Before Steel

The introduction of structural iron and its consequences

Stahl ist einer der wichtigsten Baustoffe unserer Zeit und steht in enger Verbindung mit Vorstellungen von "modernen” Konstruktionsmethoden oder moderner Architektur im Allgemeinen. Dieses Buch illuminiert nicht nur die Anfänge der Verwendung von Stahl als Baustoff, sondern zeigt auch die theoretischen, praktischen, formalen und kulturellen Folgen dieser Innovation von vor 200 Jahren auf.
Das 19. Jahrhundert markiert die endgültige Trennung der Disziplinen Bauingenieurwesen und Architektur. Eisen war wohl nicht der alleinige Anstoss dafür, aber zumindest ein beschleunigender Faktor – bis heute; daher spielt es eine entscheidende Rolle in der Entwicklung der Beziehung von Ingenieurwesen und Architektur.
Before Steel wirft einen kritischen Blick auf die vielschichtigen Verknüpfungen zwischen Architektur und Ingenieurwesen und das sich stark verändernde Selbstverständnis beider Disziplinen. All das wird in der Verwendung von Eisen als neuem Baustoff des Zeitalters der Industrialisierung kontextualisiert.
Viele bekannte Autoren aus verschiedenen Fachgebieten zeigen ihre Sichtweise auf das Thema.

Das Buch hat den deutschen Architekturbuchpreis 2011 in der Kategorie «Historische Materialkunde» des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt erhalten.